Ferienhaus Wangerooge

Auftraggeber Familie S.
Planung / Bauzeit 2013-14
Programm Neubau Ferienhaus
BGF / BRI
Entwurf / Ausführung Arnd Vickers
Leistungen Entwurf – Ausführung (LPh 1-9)

Projektbeschreibung

Das Ferienhaus liegt im westlichen Siedlungsgebiet der Insel Wangerooge. Die erste vorhandene Bebauung aus den 20er Jahren mit ein- und zweigeschossigen Wohnhäusern wurde in den 80er Jahren größtenteils durch zweigeschossige Mehrparteienhäusern ersetzt, so dass die einheitliche Gestaltung des Straßenzuges verloren ging.

Das Grundstück wird südlich durch eine Straße, östlich und westlich durch Wohngebäude und nördlich durch eine höher liegende Dünenlandschaft begrenzt.

Der Baukörper übernimmt die ursprünglichen Proportionen der ersten Siedlungshäuser. Durch die Orientierung an der östlichen Baugrenze wird ein südwestlich ausgerichteter, großzügiger Garten geschaffen. In Backstein angelegte Wege verorten den Baukörper auf dem Grundstück.

Die Verwendung des Backsteins schafft Bezug zum vorherrschenden Baumaterial und unterstützt das subtraktive Gestaltungsprinzip.

Der formale Gestaltungswille findet in einer funktionalen architektonischen Ausbildung seine Entsprechung. Gegeneinander versetzte Einschnitte im Erdgeschoss bilden einen geschützten Eingangs- und Terrassenbereich aus.
Im ersten Obergeschoss wiederholt sich das Prinzip in den gegeneinander versetzten Eckfenstern, die  besondere Blicke Richtung Dünen und Wattenmeer freigeben. Untergeordnete Räume bzw. Blickbeziehungen werden durch eine klassische Lochfassade gekennzeichnet.

Die Einfachheit des Gestaltungsprinzips spiegeln die Materialien im Gebäudeinneren wieder. Weiße Wände und Decken, dunkele Fliesen im Erdgeschoss und Eichendielen im ersten Obergeschoss lenken nicht von den Blicken in die umgebene Natur ab.